New Hiring

New Hiring in der Praxis: Welche Chancen sich jetzt für Ihr Recruiting ergeben

Kira Niklas
6 min.
New Hiring: Recruiting in Zeiten von Corona lässt den persönlichen Kontakt mit den Bewerbenden vermissen.

Kostenloses Smartphone zur Privatnutzung, Getränke und Obst, freie Wahl des Betriebssystems – all das und viel mehr stellt die NEW WORK SE als Vorreiter in Sachen New Hiring ihren Mitarbeiter·innen bereits seit über einem Jahrzehnt zur Verfügung. Damals gehörte man mit solchen Vorteilen mitunter zur Speerspitze der attraktiven Arbeitgeber. Heute rücken diese Aspekte in den Hintergrund. Frei nach dem Motto „einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul“ freuen sich meine Kolleg·innen und ich natürlich über diese Sachen. Und bestimmt nehmen auch Bewerber·innen diese Vorteile wohlwollend zur Kenntnis.

Ausschlagend sind sie aber längst nicht mehr. Und das hat nichts damit zu tun, dass heute vermehrt Unternehmen auf solche Extras setzen, sondern vielmehr mit der Entwicklung der vergangenen Monate, die viele Berufstätige verstärkt realisieren ließ, dass es im (Berufs-)leben um mehr geht, als das coole Gadget für lau oder die gesparten drei Euro für einen Cappuccino. Die Pandemie hat vielen Arbeitnehmer·innen die Augen geöffnet und gezeigt, was wirklich im Vordergrund steht: Aspekte wie Flexibilität, eine freie Auswahl des Arbeitsortes und der Arbeitszeit oder auch die Sinnhaftigkeit der eigenen Tätigkeit.

New Work braucht ein neues Verständnis von Recruiting

Wenn sich die Ansprüche der Berufstätigen wandeln, dann muss sich auch das Recruiting anpassen. Gerade in Zeiten, in denen Fachkräfte rar sind, gilt es daher, sich diesen Veränderungen bewusst zu werden, zu lernen und die Auswirkungen auf die Arbeit in der Personalsuche zu erkennen. Kurz: New Work braucht ein neues Verständnis von Recruiting. Und zwar New Hiring – angefangen beim Employer Branding über das Finden von Talenten bis hin zur Candidate Experience. Schauen wir uns nachfolgend an, wie dies en détail aussieht.

Employer Branding: Unternehmenskultur in den Fokus rücken

Es gibt eine wichtige Spielregel im New Hiring: Erfolgreiches Recruiting bedeutet mehr als nur Daten und Zahlen. Als Recruiter·in müssen Sie potenzielle Bewerber·innen als Individuen sehen und sich an ihren Bedürfnissen orientieren. Dabei wird der Cultural Fit zum entscheidenden Kriterium. Besonderen Wert legen Berufstätige heute auf selbstbestimmtes Arbeiten, die Möglichkeit, die eigenen Talente entfalten zu können sowie auf eine offene, von Vertrauen, Respekt und Wertschätzung geprägte Kommunikation.

Solche Werte sind der Schlüssel zu einer attraktiven Employer Brand, mit der Unternehmen Talente begeistern und für sich gewinnen. Also nehmen Sie Ihre Online-Auftritte unter die Lupe und achten Sie darauf, ob die Präsenzen Ihre Werte und Ihre Arbeitskultur authentisch widerspiegeln.

Active Sourcing: Proaktiv ansprechen und persönlichen Kontakt aufbauen

Der Mensch als Individuum – in keiner anderen Recruiting-Disziplin kann so gezielt auf die Bedürfnisse des Einzelnen eingegangen werden. In Zeiten, in denen potenzielle Bewerber·innen als Individuen gesehen und sich an ihren Bedürfnissen orientiert werden muss, ist Active Sourcing daher unverzichtbar.

onlyfy Whitepaper Active Sourcing Leitfaden 2023

Whitepaper

Active Sourcing Leitfaden

Gerade diese Disziplin ist im New Hiring noch wirksamer, weil Sie unmittelbar den Kontakt zum Kandidaten oder zur Kandidatin haben, die Unternehmenswerte direkt und gezielt vorstellen und zugleich den Candidate Fit abklopfen können. Übrigens: Für die meisten Beschäftigten spielt der Führungsstil bei der Job-Zufriedenheit eine entscheidende Rolle. Im Active-Sourcing-Prozess können Sie sich als Unternehmen hervortun, indem Sie bereits in einem frühen Stadium der Führungskraft einen aktiven Part geben.

Und nicht zuletzt sollten Sie auch mit vielversprechenden Kandidat·innen, die noch nicht gleich für das Unternehmen gewonnen werden können, in Kontakt bleiben. Hier bietet sich Ihnen die Chance, diese über neue unternehmenskulturelle Entwicklungen zu informieren und spannende Talente an sich zu binden. So haben Sie geeignete Kandidat·innen gleich zur Hand, wenn neue Stellen besetzt werden müssen.

Wichtig: Active Sourcing funktioniert am besten, wenn die ausführenden Personen selbst glücklich sind und sich mit dem Unternehmen identifizieren können. Achten Sie also darauf, Ihrem Active-Sourcing-Team die verdiente Wertschätzung zu geben.

Talente direkt auswählen!

Mit dem onlyfy TalentService finden unsere Recruiting-Profis Ihre Wunschtalente für Sie. So einfach und schnell war Active Sourcing noch nie.

Stellenanzeigen geschickt einsetzen

Auch die Stellenanzeige spielt eine Rolle im New Hiring. Denn sie stellt oftmals den ersten Berührungspunkt für Bewerber·innen dar. Aber Achtung: Die Stellenanzeige ist keine Wunsch- und Anforderungsliste des Unternehmens an Bewerber·innen. Vielmehr sollten Sie die Chance nutzen, diese als kleines Schaufenster zu betrachten. Denn auch hier muss sich das Employer Branding wiederfinden.

Unternehmenskulturelle Aspekte sollten neben der üblichen Angabe klassischer Mitarbeiter·innen-Vorteile eine wichtige Rolle in der Stellenanzeige finden: Gerade Unternehmen, die an weniger attraktiven Standorten sitzen, können hier durch die Angabe von Remote-Angeboten u. ä. punkten. Im Rahmen der Diversity-Debatte geht es in Stellenanzeigen auch um die richtige Wortwahl. Hinterfragen Sie regelmäßig, welche Personengruppen sich durch die Inhalte wirklich angesprochen fühlen.

Candidate Experience: Ein Schlüsselfaktor im New Hiring

Candidate Experience ist mitunter ein Schlüsselfaktor im New Hiring. 40 Prozent der Bewerber·innen sind schon einmal wegen schlechter Kommunikation seitens des Unternehmens abgesprungen, obwohl sie Interesse an der Stelle hatten.

Um die Candidate Journey konsequent an den Bedürfnissen von Talenten auszurichten und sie an jedem Kontaktpunkt zu überzeugen, hilft ein intelligentes Bewerbermanagement mit einem nahtlosen und transparenten Prozess und attraktiv gestalteten Touchpoints. Dazu gehört, dass Bewerber·innen frühzeitig ihre künftigen Vorgesetzten kennenlernen, denn der Führungsstil wird zunehmend wichtig für Talente.

Je schwieriger die Suche nach passenden Talenten ist, desto wichtiger wird ein intelligente Plattform, die zeitfressende administrative Aufgaben wie das Erstellen von Kandidat·innen-Profilen oder die Prüfung von Bewerbungen radikal vereinfacht und beschleunigt. Dabei gewinnen auch KI und Machine Learning immer mehr an Bedeutung.

onlyfy Whitepaper Candidate Journey: In sechs Schritten zu den passenden Talenten

Erfahren Sie in unserem Whitepaper wie Sie Ihre Candidate Journey nachhaltig optimieren und wie Sie in sechs Schritten zu den passenden Talenten gelangen.

HR trägt entscheidend zum Unternehmenserfolg bei

Ganz gleich ob in den Großkonzernen, im Mittelstand, in Agenturen oder Start-ups: Das Thema Recruiting, das Finden und Einstellen von Talenten, ist Top-Thema – und zwar weit über die Personal-Abteilung hinaus.

Legen Sie jetzt los und nutzen Sie die Chance, die sich im New Hiring bieten, um neue Talente zu finden und somit den Unternehmenserfolg grundlegend zu sichern. Denn ohne die richtigen Talente findet kein Wachstum statt.

Was Sie außerdem interessieren könnte:

Recruiting-Wissen

Social Media in der Personalgewinnung richtig nutzen: Felix Beilharz im Interview

Michael Rothschädl
Passive Sourcing

KI in Stellenanzeigen: Gesteigerte Effizienz durch KI-Features von onlyfy

Michael Rothschädl