Bewerbermanagement: Die besten Talente finden


Der Kampf um die besten Talente erfordert es, ein optimales Bewerbungserlebnis zu bieten. Bewerbermanagement-Systeme erleichtern das Leben der Recruiting-Teams und bieten durch Automatisierung einzelner Prozesse Kosten- und Zeitersparnis.

In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen die Aufgaben, Ziele und Prozesse des Bewerbermanagements. Als kleines Extra bieten wir Ihnen 5 einfache Tipps zur Optimierung Ihres Bewerbungsprozesses.


Was bedeutet der Begriff Bewerbermanagement?

Die Digitalisierung macht auch vor der Personalbeschaffung nicht halt. Bewerbermanagement (oder auch E-Recruiting genannt) ist ein Teil des Personalmanagements.  Das gesamte Recruiting wird dabei durch eine Software unterstützt und ersetzt Prozess-Schritte, die in der Vergangenheit manuell getätigt werden mussten.

Die zentrale Aufgabe im Bewerbermanagement besteht darin, die perfekten Talente für Ihr Unternehmen zu finden.


Ziele des Bewerbermanagements:

Kosten und Zeit sparen

Je länger Bewerbende auf eine Antwort warten müssen, desto wahrscheinlicher werden sie sich für ein anderes Unternehmen entscheiden. Reagieren Sie deshalb umgehend auf eingelangte Bewerbungen! Tauschen Sie sich außerdem schnell und einfach mit Bewerbenden aus und informieren Sie sie regelmäßig über ihren Bewerbungsstatus. Dadurch hinterlassen Sie einen guten Eindruck und garantieren ihnen eine positive Candidate-Experience.

Eine Bewerbermanagement-Software kann das Recruiting-Team dabei zusätzlich unterstützen. Prozess-Schritte können damit vollkommen automatisiert werden. Gleichzeitig verbessern Sie wichtige Kennzahlen wie die Time-to-Hire oder die Cost-per-Hire.

Recruiting der besten Talente

Eine klare Struktur der Bewerbungsprozesse hilft Ihnen, die besten Bewerbenden zu rekrutieren. Diese haben hohe Erwartungen an eine positive Bewerbungserfahrung, deshalb sollten Sie mit einer klaren Darstellung des Recruiting-Prozesses überzeugen.

Reagieren Sie daher unmittelbar auf eingegangene Bewerbungen und treffen Sie in einem nächsten Schritt eine erste Vorauswahl. Laden Sie die besten Talente zu einem ersten Kennenlernen ein und bereiten Sie sich ausreichend auf die Interviews vor. Bevor Sie sich für oder gegen jemanden entscheiden, sollten Sie sich außerdem mit dem Team absprechen.

Wichtig ist zusätzlich, dass Sie den Bewerbenden Ihre Entscheidung zeitnah, klar und nachvollziehbar mitteilen. Nur, wenn Sie all das garantieren, werden Sie die besten Talente von Ihrem Unternehmen überzeugen können.

Image als Arbeitgeber verbessern

Positive Erfahrungen der Bewerbenden im Zuge des Recruiting-Prozesses tragen wesentlich zu Ihrer Employer Brand bei. Denn eine aussagekräftige und starke Markenbildung hilft Ihnen, sich von der Konkurrenz positiv abzuheben.

onlyfy bietet Ihnen hierfür ein herausragendes Feature: mit der kununu Integration erhalten Sie ehrliches Feedback von Bewerbenden und Mitarbeitenden. Diese Rückmeldungen sind wertvolle Insights, um Ihre Recruiting-Prozesse zu optimieren. Darüber hinaus können Sie Ihre Bewertungen auf kununu veröffentlichen.

Pro Tipp

Um manuell mühsame Prozesse des Recruitings zu vereinfachen, bietet sich eine Bewerbermanagementsoftware an.


Was sind die Prozesse des Bewerbermanagements?

Viele HR-Mitarbeitenden und Unternehmen kennen die Situation: Das Recruiting und die damit verbundenen Prozesse müssen optimiert werden. Doch welche Prozesse sind damit überhaupt gemeint?

Das Bewerbermanagement umfasst folgende Phasen:

  • Erstellen einer Stellenanzeige
  • Maßnahmen-Planung
  • Reaktion auf Bewerbungen
  • Analyse der Bewerbungen
  • Organisation der Bewerbungsgespräche
  • Führen von Interviews
  • Interne Bewertung
  • Zu- oder Absage