Interview Fragebögen

Interviewfragen für Teilzeitjobs

Jetzt teilen!

Nutzen Sie diese Tipps und Interviewfragen für Teilzeitjobs in Ihren Vorstellungsgesprächen, wenn Sie jemanden für weniger als 40 Wochenstunden suchen.

Worauf Sie achten sollten, wenn Sie Teilzeitjobs besetzen möchten

Teilzeitarbeit bedeutet für gewöhnlich, dass eine angestellte Person weniger als 40 Stunden pro Woche arbeitet. Überlegen Sie daher, für welche Aufgaben Sie Teilzeit-Arbeitskräfte benötigen. Beispiele dafür wären:

  • Um den saisonalen Bedarf zu decken und die Nachfrage zu erhöhen (z. B. im Verkauf in den Sommermonaten)
  • Damit Sie herausfinden, ob eine Person zum Unternehmen passt, bevor eine Vollzeitstelle angeboten wird.
  • Um zusätzliche Hilfe für bestimmte Projekte zu erhalten.

Damit Sie geeignete Bewerbende finden, stellen Sie sicher, dass Sie in der Stellenanzeige deutlich machen, dass Sie eine Teilzeitstelle besetzen möchten. Sie können auch K.-O.-Fragen in den Bewerbungsprozess einbinden, um zu verhindern, dass Sie später im Prozess Bewerbende wegen bestimmten Kriterien ausschließen müssen.

Beispiele für Interviewfragen für Teilzeitjobs

  • An welchen Tagen und zu welchen Zeiten sind Sie verfügbar?
  • Diese Stelle erfordert, dass Sie gelegentlich in verschiedenen Schichten arbeiten müssen (z. B. Nachtschichten). Wie flexibel sind Sie?
  • Wie würden Sie sich verhalten, wenn Ihre Schicht endet und die Person, die Sie ablösen soll, noch nicht erschienen ist?
  • Wenn Sie die Möglichkeit hätten, würden Sie in der Zukunft auch Vollzeit arbeiten wollen?
  • Wieso haben Sie sich für diese Stelle beworben? Was erwarten Sie sich von diesem Job?
  • Was sind Ihre langfristigen Karriereziele? Wie planen Sie, diese zu erreichen?
  • Wie gehen Sie mit Stress um? Erklären Sie mir bitte, wie Sie in einer stressigen Situation handeln würden. Veranschaulichen Sie das bitte durch Beispiele aus Ihrer bisherigen Arbeitserfahrung.
  • Wie würden Sie reagieren, wenn Sie einen Stapel Post-its oder E-Mails mit unvollendeten Aufgaben der Person, die die Schicht vor Ihnen hatte, finden würden?

Tipps, zur Befragung von Bewerbenden für Teilzeitjobs

  • Setzen Sie sich im Voraus mit arbeitsrechtlichen Grundlagen zu Teilzeitarbeit in Ihrem Land auseinander. Je nachdem, wo sich Ihr Unternehmen befindet, könnte es verschiedene Vorschriften für Vollzeit- und Teilzeitarbeit geben. Sie sollten vorbereitet sein, den Bewerbenden Fragen zu Arbeitszeit, Vertragsbedingungen, Gehalt und zusätzlichen Leistungen beantworten zu können.
  • Vermeiden Sie Fragen, die rechtliche Risiken mit sich bringen könnten. „Gibt es familiäre Gründe, wieso Sie nicht Vollzeit arbeiten können?“ könnte Personen zu nahe treten und sollte daher nicht gefragt werden. Fragen Sie stattdessen, ob die von Ihnen vorgeschlagenen Zeiten für die Bewerbenden passend wären. Bleiben Sie im Rahmen Ihrer Fragen bei arbeitsbezogenen Themen.
  • Bleiben Sie bei den Angaben der Stellenanzeige. Bewerbenden für Teilzeitstellen suchen nicht ohne Grund keine Vollzeit-Beschäftigung. Daher sollte von ihnen auch nicht verlangt werden, Vollzeit zu arbeiten.

Warnsignale

  • Die Bewerbenden sind nicht dazu bereit, verschiedene Schichten zu arbeiten. In bestimmten Berufsfeldern ist es wichtig, flexibel zu sein. Beispielsweise im Verkauf ist es manchmal essentiell, dass Personen auch bereit sind, die Schichten von Mitarbeitenden zu übernehmen, oder andere Schichten als gewohnt zu arbeiten, wenn notwendig. Wenn Bewerbende andere Verpflichtungen haben, sind sie möglicherweise speziell für solche Stellen nicht geeignet.
  • Die Bewerbenden möchten eigentlich eine Vollzeit-Beschäftigung, Sie bieten aber nur Teilzeitstellen. Einige sehen Teilzeitstellen als Sprungbrett für eine Vollzeit-Beschäftigung. Möchten Sie Mitarbeitende für längere Zeiträume finden, sollten Sie darauf achten, dass die Ziele des Bewerbenden mit Ihrem Bedarf übereinstimmen.
  • Die Bewerbenden passen nicht zu Ihrer Unternehmenskultur. Teilzeit-Angestellte sind keine Lückenfüller, sondern nehmen wichtige Rollen in Projekten und Aufgaben ein. Stellen Sie daher Personen an, die zum Erfolg des Unternehmens beitragen wollen und zu Ihrer Unternehmenskultur passen.